Internationale Organisation für Flugverkehr

Meijer

SM9 Series

Foto des Flugzeugs
Info
Eines der bekannteren Serien von Meijer ist die Turboprop-Zubringermaschine SM9. Sie wird in zivilen und militärischen Varianten angeboten. Als zusätzliche Ausstattung kann eine SM9 Maschine durch Floats ergänzt werden um auf Wasserflächen starten und laden zu können. Wahlweise gibt es eine amphibische Variante, die sowohl Landebahnen sowie Wasserflächen unterstützt.

Die Flexibilität der Serie und die Robustheit der mechanischen Bauteile machen die SM9 zu einem beliebten Arbeitstier bei kleinen, regional aktiven Airlines sowie Ausbildungs- und Einsatzflugzeugen von militärischen Akteuren.
Operating Airlines
IOF-Mitglieder, die diesen Flugzeugtyp derzeit fliegen:

Air West Nerica
Sitzpläne
Folgende Sitzpläne stehen zur Verfügung:

Standard
Air West Nerica
TypTurboprop-Zubringerflugzeug
Länge15,77 m
Spannweite 19,81 m
Höhe6,02 m
max. Startgewicht5,67 t
Triebwerk2 * PT6A-34
Reisegeschwindigkeit300 km/h
max. Geschwindigkeit 340 km/h
Reichweite1.800 km
max. Passagierkapazität20
typ. Konfiguration20 (0F/0C/20Y)
Hersteller
Meijer


Foto des Flugzeugs

Im Jahre 1952 gründeten zwei aus Verland ausgewanderte Brüder die Meijr Vliegtuig Fabrieken auf dem heutigen Territorium der Republic of West Nerica. Die Erfolge waren bescheiden und die Auftragslage erreichte nie solche Ausmaße um mit größeren Vertretern anderer Kontinente mitzuhalten. Kurz vor des politischen Umsturzes und der Ausrufung der Republik ging die Firma bankrott. Im Zuge des erstarkenden Selbstbewusstseins und der wirtschaftlichen Autonomiebestrebungen der jungen West Nerica, wurde die Firma unter altem Namen wiedereröffnet. Inhaltlich hat die damalige Firma jedoch nicht mehr mit der Neugründung zu tun. Einzig der Name und Teil des historischen Firmengeländes gingen in der Meijer Aerospace Engineering Limited auf.
Kleins Foto des Flugzeugs